Start Investment-Jahresberichte Allianz Global Investors GmbH – Jahresbericht zum 31. Mai 2022 Allianz Multi...

Allianz Global Investors GmbH – Jahresbericht zum 31. Mai 2022 Allianz Multi Manager Global Balanced P (EUR) DE0006372501

32
0

Allianz Global Investors GmbH

Frankfurt am Main

Jahresbericht zum 31. Mai 2022

Allianz Multi Manager Global Balanced

Tätigkeitsbericht

Der Fonds engagiert sich überwiegend in Investmentfonds, die vorrangig in Anleihen anlegen. Bis zu 25 % des Vermögens können in Zielfonds investiert werden, die vorwiegend Aktien halten. Daneben können insbesondere Fonds mit Ausrichtung auf den Geldmarkt erworben werden. Anlageziel ist es, Kapitalzuwachs zu erwirtschaften.

Im Berichtsjahr war der Fonds im Schnitt zu annähernd zwei Dritteln seines Wertpapiervermögens in Anleihenprodukten investiert. Vertreten waren schwerpunktmäßig Fonds, die sich auf klassische Staats- und Unternehmenspapiere mit guten Bonitätsratings konzentrieren. Beigemischt waren insbesondere Produkte mit Spezialisierung auf Corporate Bonds, die spezielle Nachhaltigkeitskriterien erfüllen sollen. Fonds, die auf Schuldverschreibungen aus Schwellenländern ausgerichtet sind, wurden nur in geringem Umfang gehalten.

Im Rahmen der Aktienbeimischung entfiel der größte Anteil auf Fonds mit Ausrichtung auf die Vereinigten Staaten bzw. Europa. Die asiatischen Börsen waren nur in geringem Umfang repräsentiert. Daneben bestand ein Engagement in ausgewählten Produkten, die am globalen Aktienmarkt Akzente im Bereich Nachhaltigkeit setzen bzw. bestimmte Branchen abdecken. Außerdem waren diverse alternative Strategien vertreten, die ein von der allgemeinen Markttendenz bei Aktien und Anleihen möglichst unabhängiges Rendite/​Risikoprofil aufweisen sollen. Die Liquiditätsquote verharrte per saldo auf moderatem Niveau.

Der deutliche Wertrückgang des Fonds war insbesondere der ungünstigen Entwicklung der meisten Anlagen im Anleihenbereich geschuldet. Diese litten spürbar unter dem allgemeinen Anstieg der Marktzinsen und damit korrespondierenden Kursrückgängen bei umlaufenden Wertpapieren. Dies machte sich vor allem bei Anleihen aus dem Euroraum bemerkbar, während verzinsliche Anlagen in den USA in Euro gerechnet von der Aufwertung des Dollar profitierten. Vorteilhaft war der weitgehende Verzicht auf Schwellenlandanleihen, die unter besonders starkem Verkaufsdruck standen. Stabilisierend wirkte die Aktienbeimischung, da sich die Kurse an den Börsen der entwickelten Volkswirtschaften trotz stark gestiegener Rohstoffpreise und Konjunktursorgen unter dem Strich recht gut hielten.

Die Wertentwicklung wurde nach der BVI-Methode berechnet und betrug im Berichtszeitraum -7,63 %. Für den Vergleichsindex 80% JP Morgan EMU Bond Index Return, 10% MSCI Europe Total Return (Net), 10% MSCI World Ex Europe Total Return (Net) Rebased Last Business Day Of Month In EUR betrug die Wertentwicklung im gleichen Zeitraum -7,14 %.

Die Covid-19 Pandemie führte zu hohen Volatilitäten und Unsicherheiten an den internationalen Kapitalmärkten. Aufgrund dieser Situation sind allgemeine Prognosen hinsichtlich Entwicklungen der Kapitalmärkte und künftiger Auswirkungen zusätzlich erschwert. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt der Jahresberichterstellung ist es somit nicht möglich die direkten Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf das Sondervermögen abschließend zu beurteilen.

Der Angriff der russischen Armee auf die Ukraine führte zu hohen Volatilitäten und Unsicherheiten an den internationalen Kapitalmärkten. Aufgrund der Unsicherheit über die weitere Entwicklung des Angriffs sind allgemeine Prognosen hinsichtlich Entwicklungen der Kapitalmärkte und künftiger Auswirkungen zusätzlich erschwert. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt der Jahresberichterstellung ist es somit nicht möglich die direkten Auswirkungen des Angriffs auf das Sondervermögen abschließend zu beurteilen.

Zur Quantifizierung der im Berichtsjahr realisierten Marktpreisrisiken berechnet die Gesellschaft die Schwankungsbreite (Volatilität) der Anteilswerte des Sondervermögens in diesem Zeitraum. Diese Größe wird mit der Schwankungsbreite eines globalen gemischten Aktien/​Renten-Indexportfolios verglichen. Wenn das Sondervermögen eine im Vergleich zum Indexportfolio deutlich erhöhte Schwankungsbreite realisiert hat, wird das Marktpreisrisiko des Sondervermögens als „hoch“ eingestuft. Liegt die Schwankungsbreite des Sondervermögens nicht weit von der des Indexportfolios entfernt, wird das Risiko als „mittel“ klassifiziert. Im Falle einer im Vergleich zum Indexportfolio deutlich kleineren Volatilität des Sondervermögens wird das Marktpreisrisiko als „gering“ bewertet.

Das Sondervermögen Allianz Multi Manager Global Balanced hat im Berichtszeitraum ein geringes Marktpreisrisiko realisiert.

Die Beurteilung, ob Schwankungen einer Fremdwährung gegenüber der Basiswährung des Sondervermögens einen Einfluss auf den Wert des Sondervermögens haben, erfolgt auf Basis des Ausmaßes, mit dem das Sondervermögen im Berichtsjahr in Vermögenswerte in Fremdwährung investiert war, unter Berücksichtigung möglicher Absicherungsgeschäfte.

Das Sondervermögen Allianz Multi Manager Global Balanced war im Berichtszeitraum mit einem geringen Ausmaß in Vermögenswerte investiert, welche direkt bei Schwankungen der Fremdwährung gegenüber der Basiswährung des Sondervermögens wertmäßigen Schwankungen unterliegen.

Die Beurteilung der durch das Sondervermögen im Berichtsjahr eingegangenen Liquiditätsrisiken erfolgt unter Berücksichtigung des Anteils von Vermögenswerten, deren Veräußerbarkeit potenziell eingeschränkt sein kann oder ggf. nur unter Inkaufnahme eines Abschlags auf den Verkaufspreis möglich ist.

Das Sondervermögen Allianz Multi Manager Global Balanced hat im Berichtszeitraum ein geringes Liquiditätsrisiko aufgewiesen.

Zur Quantifizierung der im Berichtsjahr eingegangenen Adressenausfallrisiken betrachtet die Gesellschaft den Anteil von ausfallgefährdeten Vermögenswerten und deren Ausfallpotenzial. Wenn das Sondervermögen im Berichtsjahr mit einem deutlichen Anteil in ausfallgefährdeten Vermögenswerten mit hohem Ausfallpotenzial investiert war, wird das Adressenausfallrisiko des Sondervermögens als „hoch“ eingestuft. Lag der Anteil von ausfallgefährdeten Vermögenswerten in einem moderaten Bereich bzw. war deren Ausfallpotenzial als mittel zu bewerten, wird das Risiko als „mittel“ klassifiziert. War das Sondervermögen mit einem geringen Anteil in ausfallgefährdete Vermögenswerte investiert oder war deren Ausfallpotenzial nur als gering einzustufen, wird das Adressenausfallrisiko als „gering“ eingeschätzt.

Das Sondervermögen Allianz Multi Manager Global Balanced war im Berichtszeitraum mit einem geringen Anteil in ausfallgefährdete Vermögenswerte investiert.

Zur Quantifizierung der im Berichtsjahr eingegangenen Zinsänderungsrisiken berechnet die Gesellschaft die Sensitivität des Sondervermögens in Bezug auf Veränderungen des aktuellen Zinsniveaus (über den mit der Duration gewichteten Anteil der zinssensitiven Positionen). Wenn das Sondervermögen im Berichtsjahr eine deutliche Sensitivität zu Veränderungen des aktuellen Zinsniveaus aufgezeigt hat, wird das Zinsänderungsrisiko des Sondervermögens als „hoch“ eingestuft. Lag diese Zinssensitivität des Sondervermögens in einem moderaten Bereich, wird das Risiko als „mittel“ klassifiziert. Im Falle einer geringen Zinssensitivität des Sondervermögens wird das Zinsänderungsrisiko als „gering“ bewertet.

Das Sondervermögen Allianz Multi Manager Global Balanced war im Berichtszeitraum mit einem geringen Ausmaß gegenüber Zinsrisiken sensitiv.

Zur Bewertung der operationellen Risiken in den Prozessen der Gesellschaft führt die Gesellschaft in relevanten Prozessen, die auf Basis einer risikoorientierten Gesamtübersicht identifiziert werden, detaillierte Risikoüberprüfungen durch, identifiziert Schwachstellen und definiert Maßnahmen zu deren Behebung. Werden definierte Leistungen an externe Unternehmen übertragen, überwacht die Gesellschaft diese im Rahmen laufender Qualitätskontrollen und regelmäßiger Überprüfungen. Treten Ereignisse aus operationellen Risiken auf, werden diese unverzüglich nach Entdeckung korrigiert, erfasst, analysiert und Maßnahmen zur Vermeidung festgelegt. Sollte ein Ereignis aus operationellen Risiken das Sondervermögen betreffen, so werden relevante Verluste grundsätzlich durch die Gesellschaft ausgeglichen.

Das Sondervermögen Allianz Multi Manager Global Balanced war im Berichtszeitraum grundsätzlich operationellen Risiken in den Prozessen der Gesellschaft ausgesetzt, hat jedoch kein erhöhtes operationelles Risiko aufgewiesen.

Die wesentlichen Quellen des Veräußerungsergebnisses stellen sich im Berichtszeitraum wie folgt dar:

Die realisierten Gewinne resultieren im Wesentlichen aus der Veräußerung von Investmentanteilen.

Für die realisierten Verluste ist im Wesentlichen die Veräußerung von Investmentanteilen ursächlich.

Struktur des Fondsvermögens in %

Entwicklung von Fondsvermögen und Anteilwert im 3-Jahresvergleich

ISIN: DE0006372501/​WKN: 637 250

31.05.2022 31.05.2021 31.05.2020 31.05.2019
Fondsvermögen in Mio. EUR 68,8 76,1 73,4 72,9
Anteilwert in EUR 64,91 70,27 67,62 65,76

Vermögensübersicht zum 31.05.2022

Gliederung nach Anlagenart – Land

Kurswert in EUR % des Fondsvermögens *)
I. Vermögensgegenstände
1. Investmentanteile 65.917.787,92 95,80
Deutschland 7.960.288,85 11,56
Irland 10.672.033,95 15,51
Luxemburg 47.285.465,12 68,73
2. Derivate -220.331,03 -0,33
3. Bankguthaben, Geldmarktpapiere, Geldmarkt- und geldmarktnahe Fonds 3.155.480,04 4,59
4. Sonstige Vermögensgegenstände 18.555,38 0,03
II. Verbindlichkeiten -59.466,77 -0,09
III. Fondsvermögen 68.812.025,54 100,00

Gliederung nach Anlagenart – Währung

Kurswert in EUR % des Fondsvermögens *)
I. Vermögensgegenstände
1. Investmentanteile 65.917.787,92 95,80
EUR 57.580.615,00 83,68
USD 8.337.172,92 12,12
2. Derivate -220.331,03 -0,33
3. Bankguthaben, Geldmarktpapiere, Geldmarkt- und geldmarktnahe Fonds 3.155.480,04 4,59
4. Sonstige Vermögensgegenstände 18.555,38 0,03
II. Verbindlichkeiten -59.466,77 -0,09
III. Fondsvermögen 68.812.025,54 100,00

*) Durch Rundung der Prozentanteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein.

Vermögensaufstellung zum 31.05.2022

ISIN Gattungsbezeichnung Markt Stück bzw.
Anteile bzw. Währung
Bestand 31.05.2022 Käufe/​
Zugänge
Verkäufe/​
Abgänge
im Berichtszeitraum
Wertpapier-Investmentanteile
KVG – eigene Wertpapier-Investmentanteile
Deutschland
DE0009797480 Allianz Euro Rentenfonds Inhaber-Anteile P ANT 3.085 0 1.625
Luxemburg
LU2025540837 AGIF-All.Dynamic Commodities Act. au Port. W9 Dis. ANT 4 4 0
LU0256881128 AGIF-All.Europe Equity Growth Inhaber Anteile IT ANT 280 0 95
LU0604768290 AGIF-All.Gl.Metals+Mining Inhaber Anteile IT ANT 785 0 0
LU1297616101 Allianz GIF-Allianz Green Bond Inhaber-Anteile W ANT 1.933 0 840
LU0856992960 AllianzGI Fund-AdvFixIncSho-Dur Inhaber Anteile W ANT 4.420 4.420 0
Gruppenfremde Wertpapier-Investmentanteile
Deutschland
DE000A2DTL86 Aramea Rendite Plus Nachhaltig Inhaber-Anteile I ANT 9.950 3.250 0
DE000A0H0785 iShares Euro Government Bond Capped 1.5- 10.5yr 0 UCITS ETF (DE) DE000A0H0785 ANT 32.920 0 0
Irland
IE00BQ1YBL06 Comgest Growth PLC-Europe Reg.Shares I Dis. ANT 11.170 0 2.235
IE00BYXW3V29 F.Sent.Inv.Gl.U.-FSSA Jap.Equ. Reg.Shares VI Acc. ANT 25.280 0 0
IE00B42Q4896 InvescoMI S&P US Fin ETF Reg.Shares Acc ANT 1.200 1.200 0
IE00B1FZS913 iShsII-EO Gov.Bd 15-30yr U.ETF Reg.Shares ANT 14.590 0 1.300
IE00B4WXJJ64 iShsIII-Core EO Govt Bd U.ETF Reg.Shares ANT 13.960 0 0
IE00B52VJ196 iShsII-MSCI Europe SRI U.ETF Reg.Shs (Acc) ANT 21.060 21.060 0
IE00BD1F4M44 iShsIV-Edge MSCI USA V.F.U.ETF Reg.Shares ANT 105.220 105.220 0
IE00BF2S5F66 Man F.-M.GLG Jap.CoreAl. Eq. Reg.Sh. IXX H EO Acc. ANT 3.450 0 1.080
IE00B6YX5D40 SPDR S&P US Divid.Aristocr. ETF Reg.Shares (Dist) ANT 15.150 0 0
IE00BFMNPS42 Xtr.(IE)-MSCI USA ESG UCI.ETF Reg.Shares 1C ANT 34.815 34.815 0
Luxemburg LU1681049018 AIS-Amundi S&P 500 U.ETF
Namens-Anteile C Cap. ANT 38.000 4.000 0
LU1883315480 Amundi Fds-Europ. Equity Va-lue Act.Nom. I2 Unh. A. ANT 725 0 70
LU0575255335 Assenagon Alpha Volatility Namens-Anteile I ANT 1.100 0 100
LU1353952267 AXA World Fds-Gl.Infl.Sh.D.Bds Nam.-Ant.I Cap. Hdg ANT 25.500 16.000 0
LU1128910137 BAKERSTEEL Gl.F.-Precious Met. Inhaber-Anteile D ANT 1.550 0 250
LU0549545142 BlueBay Fds-Inv.Gr.Euro Agg.Bd Nam.-Ant. I ANT 43.575 0 0
LU1623763148 Carmignac Portf.-Credit Namens-Ant. FW Acc. ANT 1.580 5.160 6.180
LU1047850778 DNB Fd-DNB Technology Namens-Anteile IA Cap. ANT 1.440 0 0
LU1733196908 Exane Fds 1-Exane Integrale Fd Actions Nom. S Cap. ANT 185 0 0
LU2312730265 Flossbach von Storch-Bd Op-por. Act. au Port.Q Dis. ANT 17.740 0 0
LU2216205182 Fr.Temp.Inv.Fds-F.Eur.Tot.Ret. Act. Nom. S Acc. ANT 235.729 0 0
LU0912262358 Helium Fd-Helium Performance Actions-Nom. S Cap. ANT 990 1.150 160
LU1642784331 Invesco Fds-Invesco Euro Bd Fd Actions Nom.Z Acc ANT 498.980 0 85.420
LU1640602683 Jupiter Gl.Fd-J.G.Em.M.S.D.Bd Namens-Ant. I Acc. ANT 7.910 0 0
LU1670707527 M&G(L)IF1-M&G(L)Euro.Str.Val. Act. Nom. A Acc. ANT 95.290 95.290 0
LU1842711506 MS Invt Fds-Global Sustain Fd Actions Nom.J Acc. ANT 16.510 0 6.790
LU1287023185 MUL-LY.EO Go.Bd 7-10Y(DR)U.E. Nam.-An. Acc ANT 18.315 18.315 0
LU1365052627 NN (L) – Green Bond Act. Nom. I CAP ANT 455 0 130
LU0445386369 Nordea 1 – Alpha 10 MA Fund Ac-tions Nominatives BP ANT 59.900 0 0
LU2122487205 Pictet-Global Environm.Opport. Nam.-Ant. J DY ANT 1.215 1.215 0
LU0106235533 Schroder ISF Euro Bond Namensanteile A Acc ANT 117.200 0 0
LU0384405600 Vontobel Fund-Clean Technology Act. Nominatives B ANT 665 0 1.015
Summe Wertpapiervermögen 3)
Derivate
(Bei den mit Minus gekennzeichneten Beständen handelt es sich um verkaufte Positionen)
Aktienindex-Derivate
Forderungen/​ Verbindlichkeiten
Aktienindex-Terminkontrakte
DJ Euro Stoxx 50 Future (STXE) Juni 22 XEUR EUR Anzahl -24
E-Mini S&P 500 Index Future (ES) Juni 22 XCME USD Anzahl -13
MSCI Emerg. Mkts. Index Future (MEM) Juni 22 IFUS USD Anzahl -4
STXE 600 Basic Res. Index Future (FSTS) Juni 22 XEUR EUR Anzahl 8
Summe Aktienindex-Derivate
Zins-Derivate
Forderungen/​ Verbindlichkeiten
Zinsterminkontrakte
EURO Buxl Future (FGBX) Juni 22 Five-Year US Treasury Note XEUR EUR 400.000
Future (FV) Sep. 22 XCBT USD 2.800.000
Summe Zins-Derivate
Devisen-Derivate
Forderungen/​ Verbindlichkeiten
Devisenterminkontrakte (Verkauf)
Offene Positionen
USD/​EUR 1.450.000,00 OTC
Summe Devisen-Derivate
Bankguthaben, Geldmarktpapiere, Geldmarkt- und geldmarktnahe Fonds
Bankguthaben
EUR-Guthaben bei der Verwahrstelle
State Street Bank International GmbH EUR 2.176.963,32
Guthaben in sonstigen EU/​EWR-Währungen
State Street Bank International GmbH DKK 119,88
State Street Bank International GmbH NOK 0,62
State Street Bank International GmbH SEK 95,96
Guthaben in Nicht-EU/​EWR-Währungen
State Street Bank International GmbH CAD 6.283,26
State Street Bank International GmbH CHF 21.942,29
State Street Bank International GmbH GBP 26.403,43
State Street Bank International GmbH HKD 538,19
State Street Bank International GmbH JPY 4.754.418,00
State Street Bank International GmbH TRY 1.127,81
State Street Bank International GmbH USD 224.130,02
Summe Bankguthaben
Geldmarkt- und geldmarktnahe Fonds
KVG – eigene Geldmarkt- und geldmarktnahe Fonds
LU1110566418 AGIF-All.Enhanced Sh.Term Euro Inhaber Anteile W ANT 710 710 0
Summe Geldmarkt- und geldmarktnahe Fonds
Summe der Bankguthaben, Geldmarktpapiere, Geldmarkt- und geldmarktnahe Fonds 30)
Sonstige Vermögensgegenstände
Bestandsvergütung EUR 18.555,38
Summe Sonstige Vermögensgegenstände
Sonstige Verbindlichkeiten
Kostenabgrenzung EUR -59.466,77
Summe Sonstige Verbindlichkeiten
Fondsvermögen
Umlaufende Anteile STK
Anteilwert EUR
ISIN Gattungsbezeichnung Kurs Kurswert in EUR % des Fondsvermögens
Wertpapier-Investmentanteile 65.917.787,92 95,80
KVG – eigene Wertpapier-Investmentanteile 11.432.957,06 16,62
Deutschland 3.331.398,95 4,84
DE0009797480 Allianz Euro Rentenfonds Inhaber-Anteile P EUR 1.079,870 3.331.398,95 4,84
Luxemburg 8.101.558,11 11,78
LU2025540837 AGIF-All.Dynamic Commodities Act. au Port. W9 Dis. USD 164.155,500 611.550,71 0,89
LU0256881128 AGIF-All.Europe Equity Growth Inhaber Anteile IT EUR 4.003,010 1.120.842,80 1,63
LU0604768290 AGIF-All.Gl.Metals+Mining Inhaber Anteile IT EUR 865,880 679.715,80 0,99
LU1297616101 Allianz GIF-Allianz Green Bond Inhaber-Anteile W EUR 924,600 1.787.251,80 2,60
LU0856992960 AllianzGI Fund-AdvFixIncSho-Dur Inhaber Anteile W EUR 882,850 3.902.197,00 5,67
Gruppenfremde Wertpapier-Investmentanteile 54.484.830,86 79,18
Deutschland 4.628.889,90 6,72
DE000A2DTL86 Aramea Rendite Plus Nachhaltig Inhaber-Anteile I EUR 90,870 904.156,50 1,31
DE000A0H0785 iShares Euro Government Bond Capped 1.5- 10.5yr 0 UCITS ETF (DE) DE000A0H0785 EUR 113,145 3.724.733,40 5,41
Irland 10.672.033,95 15,51
IE00BQ1YBL06 Comgest Growth PLC-Europe Reg.Shares I Dis. EUR 36,780 410.832,60 0,60
IE00BYXW3V29 F.Sent.Inv.Gl.U.-FSSA Jap.Equ. Reg.Shares VI Acc. EUR 15,366 388.439,84 0,56
IE00B42Q4896 InvescoMI S&P US Fin ETF Reg.Shares Acc USD 265,840 297.110,92 0,43
IE00B1FZS913 iShsII-EO Gov.Bd 15-30yr U.ETF Reg.Shares EUR 214,210 3.125.323,90 4,54
IE00B4WXJJ64 iShsIII-Core EO Govt Bd U.ETF Reg.Shares EUR 117,410 1.639.043,60 2,38
IE00B52VJ196 iShsII-MSCI Europe SRI U.ETF Reg.Shs (Acc) EUR 57,140 1.203.368,40 1,75
IE00BD1F4M44 iShsIV-Edge MSCI USA V.F.U.ETF Reg.Shares USD 8,979 879.895,76 1,28
IE00BF2S5F66 Man F.-M.GLG Jap.CoreAl. Eq. Reg.Sh. IXX H EO Acc. EUR 101,530 350.278,50 0,51
IE00B6YX5D40 SPDR S&P US Divid.Aristocr. ETF Reg.Shares (Dist) USD 70,480 994.478,90 1,45
IE00BFMNPS42 Xtr.(IE)-MSCI USA ESG UCI.ETF Reg.Shares 1C USD 42,660 1.383.261,53 2,01
Luxemburg LU1681049018 AIS-Amundi S&P 500 U.ETF 39.183.907,01 56,95
Namens-Anteile C Cap. USD 78,641 2.783.226,60 4,04
LU1883315480 Amundi Fds-Europ. Equity Va-lue Act.Nom. I2 Unh. A. EUR 2.294,210 1.663.302,25 2,42
LU0575255335 Assenagon Alpha Volatility Namens-Anteile I EUR 1.150,370 1.265.407,00 1,84
LU1353952267 AXA World Fds-Gl.Infl.Sh.D.Bds Nam.-Ant.I Cap. Hdg EUR 107,390 2.738.445,00 3,98
LU1128910137 BAKERSTEEL Gl.F.-Precious Met. Inhaber-Anteile D EUR 314,760 487.878,00 0,71
LU0549545142 BlueBay Fds-Inv.Gr.Euro Agg.Bd Nam.-Ant. I EUR 170,790 7.442.174,25 10,81
LU1623763148 Carmignac Portf.-Credit Namens-Ant. FW Acc. EUR 133,450 210.851,00 0,31
LU1047850778 DNB Fd-DNB Technology Namens-Anteile IA Cap. EUR 440,324 634.065,98 0,92
LU1733196908 Exane Fds 1-Exane Integrale Fd Actions Nom. S Cap. EUR 0,00001 0,00 0,00
LU2312730265 Flossbach von Storch-Bd Op-por. Act. au Port.Q Dis. EUR 93,790 1.663.834,60 2,42
LU2216205182 Fr.Temp.Inv.Fds-F.Eur.Tot.Ret. Act. Nom. S Acc. EUR 9,310 2.194.636,99 3,19
LU0912262358 Helium Fd-Helium Performance Actions-Nom. S Cap. EUR 1.383,999 1.370.159,01 1,99
LU1642784331 Invesco Fds-Invesco Euro Bd Fd Actions Nom.Z Acc EUR 9,849 4.914.304,33 7,14
LU1640602683 Jupiter Gl.Fd-J.G.Em.M.S.D.Bd Namens-Ant. I Acc. USD 108,230 797.335,66 1,16
LU1670707527 M&G(L)IF1-M&G(L)Euro.Str.Val. Act. Nom. A Acc. EUR 12,433 1.184.721,51 1,72
LU1842711506 MS Invt Fds-Global Sustain Fd Actions Nom.J Acc. USD 38,390 590.312,84 0,86
LU1287023185 MUL-LY.EO Go.Bd 7-10Y(DR)U.E. Nam.-An. Acc EUR 168,775 3.091.114,13 4,49
LU1365052627 NN (L) – Green Bond Act. Nom. I CAP EUR 4.942,640 2.248.901,20 3,27
LU0445386369 Nordea 1 – Alpha 10 MA Fund Ac-tions Nominatives BP EUR 13,780 825.422,00 1,20
LU2122487205 Pictet-Global Environm.Opport. Nam.-Ant. J DY EUR 328,140 398.690,10 0,58
LU0106235533 Schroder ISF Euro Bond Namensanteile A Acc EUR 20,124 2.358.567,96 3,43
LU0384405600 Vontobel Fund-Clean Technology Act. Nominatives B EUR 482,040 320.556,60 0,47
Summe Wertpapiervermögen 3) EUR 65.917.787,92 95,80
Derivate
(Bei den mit Minus gekennzeichneten Beständen handelt es sich um verkaufte Positionen)
Aktienindex-Derivate
Forderungen/​ Verbindlichkeiten
Aktienindex-Terminkontrakte -34.962,42 -0,05
DJ Euro Stoxx 50 Future (STXE) Juni 22 -33.870,00 -0,05
E-Mini S&P 500 Index Future (ES) Juni 22 -8.342,65 -0,01
MSCI Emerg. Mkts. Index Future (MEM) Juni 22 -9.229,77 -0,01
STXE 600 Basic Res. Index Future (FSTS) Juni 22 16.480,00 0,02
Summe Aktienindex-Derivate EUR -34.962,42 -0,05
Zins-Derivate
Forderungen/​ Verbindlichkeiten
Zinsterminkontrakte -152.878,43 -0,23
EURO Buxl Future (FGBX) Juni 22 Five-Year US Treasury Note -148.600,00 -0,22
Future (FV) Sep. 22 -4.278,43 -0,01
Summe Zins-Derivate EUR -152.878,43 -0,23
Devisen-Derivate
Forderungen/​ Verbindlichkeiten
Devisenterminkontrakte (Verkauf) -32.490,18 -0,05
Offene Positionen
USD/​EUR 1.450.000,00 EUR -32.490,18 -0,05
Summe Devisen-Derivate -32.490,18 -0,05
Bankguthaben, Geldmarktpapiere, Geldmarkt- und geldmarktnahe Fonds
Bankguthaben
EUR-Guthaben bei der Verwahrstelle
State Street Bank International GmbH % 100,000 2.176.963,32 3,16
Guthaben in sonstigen EU/​EWR-Währungen
State Street Bank International GmbH % 100,000 16,11 0,00
State Street Bank International GmbH % 100,000 0,06 0,00
State Street Bank International GmbH % 100,000 9,10 0,00
Guthaben in Nicht-EU/​EWR-Währungen
State Street Bank International GmbH % 100,000 4.615,97 0,01
State Street Bank International GmbH % 100,000 21.263,97 0,03
State Street Bank International GmbH % 100,000 31.000,86 0,05
State Street Bank International GmbH % 100,000 63,87 0,00
State Street Bank International GmbH % 100,000 34.666,05 0,05
State Street Bank International GmbH % 100,000 63,95 0,00
State Street Bank International GmbH % 100,000 208.745,48 0,30
Summe Bankguthaben EUR 2.477.408,74 3,60
Geldmarkt- und geldmarktnahe Fonds
KVG – eigene Geldmarkt- und geldmarktnahe Fonds 678.071,30 0,99
LU1110566418 AGIF-All.Enhanced Sh.Term Euro Inhaber Anteile W EUR 955,030 678.071,30 0,99
Summe Geldmarkt- und geldmarktnahe Fonds EUR 678.071,30 0,99
Summe der Bankguthaben, Geldmarktpapiere, Geldmarkt- und geldmarktnahe Fonds 30) EUR 3.155.480,04 4,59
Sonstige Vermögensgegenstände
Bestandsvergütung 18.555,38 0,03
Summe Sonstige Vermögensgegenstände EUR 18.555,38 0,03
Sonstige Verbindlichkeiten
Kostenabgrenzung -59.466,77 -0,09
Summe Sonstige Verbindlichkeiten EUR -59.466,77 -0,09
Fondsvermögen EUR 68.812.025,54 100,00
Umlaufende Anteile 1.060.076
Anteilwert 64,91

3) Die Wertpapiere des Sondervermögens sind teilweise durch Geschäfte mit Finanzinstrumenten abgesichert.
30) Im Bankguthaben können Cash Initial Margin enthalten sein.

Wertpapierkurse bzw. Marktsätze

Die Vermögensgegenstände des Sondervermögens sind auf der Grundlage nachstehender Kurse/​Marktsätze bewertet:

Alle Vermögenswerte: Kurse bzw. Marktsätze per 31.05.2022 oder letztbekannte

Devisenkurs(e) bzw. Konversionsfaktor(en) (in Mengennotiz) per 31.05.2022

Großbritannien, Pfund (GBP) 1 Euro = GBP 0,85170
Dänemark, Kronen (DKK) 1 Euro = DKK 7,43935
Norwegen, Kronen (NOK) 1 Euro = NOK 10,14500
Schweden, Kronen (SEK) 1 Euro = SEK 10,54025
Schweiz, Franken (CHF) 1 Euro = CHF 1,03190
Türkei, Lira (Neu) (TRY) 1 Euro = TRY 17,63525
USA, Dollar (USD) 1 Euro = USD 1,07370
Kanada, Dollar (CAD) 1 Euro = CAD 1,36120
Japan, Yen (JPY) 1 Euro = JPY 137,14910
Hongkong, Dollar (HKD) 1 Euro = HKD 8,42630

Marktschlüssel

Terminbörsen
IFUS = New York/​N.Y. – ICE Futures U.S.
XCBT = Chicago – Chicago Board of Trade (CBOT)
XCME = Chicago – Chicago Mercantile Exchange (CME)
XEUR = Eurex (Eurex Frankfurt/​Eurex Zürich)
OTC
OTC = Over-the-Counter

Kapitalmaßnahmen

Alle Umsätze, die aus Kapitalmaßnahmen hervorgehen (technische Umsätze), werden als Zu- oder Abgang ausgewiesen.

Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen
– Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag):

ISIN Gattungsbezeichnung Stück bzw.
Anteile bzw.
Währung
Käufe/​
Zugänge
Verkäufe/​
Abgänge
Wertpapier-Investmentanteile
KVG – eigene Wertpapier-Investmentanteile
Luxemburg
LU1136108591 AGIF-Allianz Euro Credit SRI Inh. Anteile W ANT 0 650
LU1111123128 AGIF-Allianz Europe Equ.Value Inh.Ant.Aktienzis I ANT 0 1.350
LU2073791589 AGIF-Allianz Strategic Bond A.au Port. WT9H2 Acc. ANT 0 14
Gruppenfremde Wertpapier-Investmentanteile
Irland
IE00BL5H1216 BkRk I ICAV-Blackrock G.Impact Reg.Shs Z Acc. ANT 0 4.940
IE00BFY85J84 F.Sent.Inv.Gl.U.-FS Gl.L.Infr. Reg.Shs VI Dis. ANT 0 0,003
IE00B1FZS806 iShsII-EO Govt Bd 7-10yr U.ETF Reg.Shares ANT 0 9.460
Luxemburg
LU1893893708 Artemis Fds(L)- US Ext.Alpha Act. Nom. I Acc. ANT 0 984.000
LU1587979177 Bellevue(L)-BB Adm.Healt.Str. Namens-Anteile I2 ANT 0 3.850
LU1564328067 BGF-Asian High Yield Bond Fd Act. Nom. A2 Acc. ANT 85.000 85.000
LU0102000758 BNP Paribas Japan Small Cap Act. Nom. Cap. I ANT 0 1.850
LU1569900605 Helium Fd-Helium Performance Actions-Nom. E Cap ANT 0 1.390
LU0169518387 JPMorgan-Asia Growth Fund A.N.JPM Asia Gr.A(acc) ANT 0 13.040
LU1814670375 JPMorgan-Asia Growth Fund Act. Nom. I2 hgd Acc. ANT 4.100 4.100
LU1306385201 LFIS Vision UCITS – Premia Actions Nom. EB ANT 0 660
LU2066734513 LOYS FCP – Premium Dividende Act. Nom. I Dis. ANT 0 630
LU0503631805 Pictet-Global Environm.Opport. Namens-Anteile P dy ANT 0 1.332
LU0629460675 UBS(L)FS-MSCI EMU Soc.Resp. UE Namens-Ant. A-dis ANT 0 11.217
Gattungsbezeichnung Stück bzw.
Anteile bzw.
Währung
Volumen in 1.000
Derivate
(In Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumen der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe.)
Terminkontrakte
Aktienindex-Terminkontrakte
Gekaufte Kontrakte: EUR 1.025
(Basiswert(e): STXE 600 Basic Resources Index (Price) (EUR))
Verkaufte Kontrakte: EUR 4.777
(Basiswert(e): EURO STOXX 50 Index (Price) (EUR), MSCI Emerging Markets Index, S&P 500 Index)
Zinsterminkontrakte
Gekaufte Kontrakte: EUR 6.347
(Basiswert(e): EURO Buxl Future (FGBX) Dez. 21, EURO Buxl Future (FGBX) März 22, EURO Buxl Future (FGBX) Sep. 21, Five-Year US Treasury Note Future (FV) Juni 22, Ultra Long Term US Treas. Bond Future (UB) Dez. 21, US Treasury Long Bond Future (US) Dez. 21)
Devisentermingeschäfte
Devisenterminkontrakte (Verkauf)
Verkauf von Devisen auf Termin:
USD/​EUR EUR 5.024
Devisenterminkontrakte (Kauf)
Kauf von Devisen auf Termin:
USD/​EUR EUR 6.271

Ertrags- und Aufwandsrechnung für den Zeitraum vom 01.06.2021 – 31.05.2022 (einschließlich Ertragsausgleich)

EUR EUR
I. Erträge
1. Dividenden inländischer Aussteller (vor Körperschaftsteuer) 0,00
2. Dividenden ausländischer Aussteller (vor Quellensteuer) 0,00
3. Zinsen aus inländischen Wertpapieren 0,00
4. Zinsen aus ausländischen Wertpapieren (vor Quellensteuer) 0,00
5. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland -6.951,78
a) Negative Einlagezinsen -6.952,38
b) Positive Einlagezinsen 0,60
6. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Ausland (vor Quellensteuer) 0,00
7. Erträge aus Investmentanteilen 252.277,26
8. Erträge aus Wertpapier-Darlehen- und -Pensionsgeschäften 0,00
9a. Abzug inländischer Körperschaftsteuer 0,00
9b. Abzug ausländischer Quellensteuer 0,00
10. Sonstige Erträge 55.721,29
Summe der Erträge 301.046,77
II. Aufwendungen
1. Zinsen aus Kreditaufnahmen 0,00
2. Verwaltungsvergütung -713.378,75
a) Pauschalvergütung1) -713.378,75
3. Verwahrstellenvergütung 0,00
4. Prüfungs- und Veröffentlichungskosten 0,00
5. Sonstige Aufwendungen -3.629,89
Summe der Aufwendungen -717.008,64
III. Ordentlicher Nettoertrag -415.961,87
IV. Veräußerungsgeschäfte
1. Realisierte Gewinne 2.359.763,71
2. Realisierte Verluste -1.272.158,43
Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften 1.087.605,28
V. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres 671.643,41
1. Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne -3.389.750,42
2. Nettoveränderung der nicht realisierten Verluste -2.999.694,70
VI. Nicht realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres -6.389.445,12
VII. Ergebnis des Geschäftsjahres -5.717.801,71

1) Gemäß den Vertragsbedingungen ist für das Sondervermögen eine an die Kapitalverwaltungsgesellschaft abzuführende Pauschalvergütung („All-In-Fee“) in der Höhe von 1,04 % p.a. (im Geschäftsjahr 1,04 % p.a.) vereinbart. Hieraus bestritt die Kapitalverwaltungsgesellschaft die Kosten für das Portfoliomanagement sowie unter anderem die Aufwendungen für die Verwahrstelle (im Geschäftsjahr 0,008 % p.a.) und für Sonstige Dritte (z.B. Druck- und Veröffentlichungskosten, Abschlussprüfung, etc.).

Entwicklung des Sondervermögens 2021/​2022

EUR EUR
I. Wert des Sondervermögens am Beginn des Geschäftsjahres 76.064.177,12
1. Ausschüttung bzw. Steuerabschlag für das Vorjahr 0,00
2. Zwischenausschüttung(en) 0,00
3. Mittelzufluss (netto) -1.551.511,67
a) Mittelzuflüsse aus Anteilschein-Verkäufen 937.300,00
davon aus Anteilschein-Verkäufen 937.300,00
davon aus Verschmelzung 0,00
b) Mittelabflüsse aus Anteilschein-Rücknahmen -2.488.811,67
4. Ertragsausgleich/​Aufwandsausgleich 17.161,80
5. Ergebnis des Geschäftsjahres -5.717.801,71
davon Nettoveränderung der nicht realisierten
Gewinne -3.389.750,42
davon Nettoveränderung der nicht realisierten
Verluste -2.999.694,70
II. Wert des Sondervermögens am Ende des Geschäftsjahres 68.812.025,54

Verwendung der Erträge des Sondervermögens

Berechnung der Ausschüttung insgesamt EUR je Anteil EUR*)
I. Für die Ausschüttung verfügbar
1. Vortrag aus dem Vorjahr 11.173.630,70 10,54
2. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres 671.643,41 0,63
3. Zuführung aus dem Sondervermögen 0,00 0,00
II. Nicht für die Ausschüttung verwendet
1. Der Wiederanlage zugeführt 1.523.470,28 1,44
2. Vortrag auf neue Rechnung 10.321.803,83 9,74
III. Gesamtausschüttung 0,00 0,00
1. Zwischenausschüttung 0,00 0,00
2. Endausschüttung 0,00 0,00

Umlaufende Anteile per 31.05.2022: Stück 1.060.076

*) Rundungsbedingte Differenzen bei den je Anteil-Werten sind möglich.

Anhang

Anteilklassen

Für das Sondervermögen können Anteilklassen im Sinne von § 16 Abs. 2 der „Allgemeinen Anlagebedingungen“ gebildet werden, die sich hinsichtlich der Ertragsverwendung, des Ausgabeaufschlags, des Rücknahmeabschlags, der Währung des Anteilwertes einschließlich des Einsatzes von Währungssicherungsgeschäften, der Pauschalvergütung, der Mindestanlagesumme oder einer Kombination dieser Merkmale unterscheiden können. Die Bildung von Anteilklassen ist jederzeit zulässig und liegt im Ermessen der Gesellschaft.

Im Berichtszeitraum war(en) die in der nachfolgenden Tabelle aufgeführte(n) Anteilklasse(n) aufgelegt.

Anteilklasse Währung Pauschalvergütung in % p.a. Ausgabeaufschlag in % Rücknahmeabschlag in %
maximal aktuell maximal aktuell
P EUR 1,04 1,04 2,00 2,00
Anteilklasse Mindestanlagesumme Ertragsverwendung
P 3.000.000 EUR ausschüttend

Angaben gemäß § 7 Nr. 9 KARBV und § 37 Abs. 1 und 2 DerivateV

Das Exposure, das durch Derivate erzielt wird –
Die Vertragspartner der derivativen Geschäfte IFUS, XCBT, XCME, XEUR 1), Morgan Stanley Europe SE
Gesamtbetrag der i.Z.m. Derivaten von Dritten gewährten Sicherheiten:
davon:
Bankguthaben
Schuldverschreibungen
Aktien

1) Vertragspartner bei börsengehandelten derivativen Geschäften ist grundsätzlich die jeweilige Börse.

Potenzieller Risikobetrag für das Marktrisiko (gemäß § 37 DerivateV)

Die Auslastung der Obergrenze für das Marktrisikopotenzial (gemäß §§ 10 und 11 DerivateV) wurde für dieses Sondervermögen gemäß der Derivateverordnung nach dem qualifizierten Ansatz anhand eines Vergleichsvermögens ermittelt.

Die Überwachung des Sondervermögens erfolgt nach § 7 Abs. 1 DerivateV auf Basis des relativen VaR-Ansatzes. Der potenzielle Risikobetrag für das Marktrisiko wird relativ zu einem derivatefreien Vergleichsvermögen limitiert.

Angaben nach dem qualifizierten Ansatz:

kleinster potenzieller Risikobetrag 1,38 %
größter potenzieller Risikobetrag 1,76 %
durchschnittlicher potenzieller Risikobetrag 1,56 %

Risikomodell, das gemäß § 10 DerivateV verwendet wurde:

Delta-Normal-Methode

Parameter, die gemäß § 11 DerivateV verwendet wurden:

angenommene Haltedauer: 10 Tage

einseitiges Prognoseintervall mit einer Wahrscheinlichkeit von 99 %

effektiver historischer Beobachtungszeitraum von 250 Tagen

Genutzte Hebelwirkung aus der Verwendung von Derivaten im Zeitraum 01.06.2021 bis 31.05.2022 104,79 %

Die erwartete Hebelwirkung der Derivate wird als erwartete Summe der Nominalwerte der Derivate ohne Berücksichtigung von Aufrechnungseffekten berechnet. Die tatsächliche Summe der Nominalwerte der Derivate kann die erwartete Summe der Nominalwerte der Derivate zeitweise übersteigen oder sich in der Zukunft ändern.

Derivate können von der Gesellschaft mit unterschiedlichen Zielsetzungen eingesetzt werden, einschließlich Absicherung oder spekulative Ziele. Die Berechnung der Summe der Nominalwerte der Derivate unterscheidet nicht zwischen den unterschiedlichen Zielsetzungen des Derivateeinsatzes. Aus diesem Grund liefert die erwartete Summe der Nominalwerte der Derivate keine Indikation über den Risikogehalt des Sondervermögens.

Zusammensetzung des Vergleichsvermögens 80% JP MORGAN EMU BOND INDEX RETURN, 10% MSCI EUROPE TOTAL RETURN (NET), 10% MSCI WORLD EX EUROPE TOTAL RETURN (NET) REBASED LAST BUSINESS DAY OF MONTH IN EUR
Das Exposure, das durch Wertpapier-Darlehen und Pensionsgeschäfte erzielt wird
Die Vertragspartner der Wertpapier-Darlehen und Pensionsgeschäfte
Gesamtbetrag der i.Z.m. Wertpapier-Darlehen und Pensionsgeschäften von Dritten gewährten Sicherheiten:
davon:
Bankguthaben
Schuldverschreibungen
Aktien
Die Erträge, die sich aus den Wertpapier-Darlehen und Pensionsgeschäften für den gesamten Berichtszeitraum ergeben, einschließlich der angefallenen direkten und indirekten Kosten und Gebühren
Allianz Multi Manager Global Balanced

Emittenten oder Garanten, deren Sicherheiten mehr als 20% des Wertes des Fonds ausgemacht haben: –

Sonstige Angaben

Anteilwert
Allianz Multi Manager Global Balanced 64,91 EUR
Umlaufende Anteile
Allianz Multi Manager Global Balanced 1.060.076 STK

Angaben zu den Verfahren zur Bewertung der Vermögensgegenstände

Die Bewertung erfolgt durch die Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG).

Aktien, Bezugsrechte, Börsennotierte Fonds (ETFs), Genussscheine, Rentenpapiere und börsengehandelte Derivate werden, sofern vorhanden, grundsätzlich mit handelbaren Börsenkursen bewertet.

Rentenpapiere, für die keine handelbaren Börsenkurse vorliegen, werden mit validierten Kursstellungen von Brokern oder unter Einbeziehung der relevanten Marktinformationen im Rahmen von regelmäßig überprüften Modellen bewertet.

Genussscheine, für die keine handelbaren Börsenkurse vorliegen, werden mit dem Mittelwert von Bid- und Ask-Kurs bewertet.

Nicht börsengehandelte Derivate und Bezugsrechte werden unter Einbeziehung der relevanten Marktinformationen im Rahmen von regelmäßig überprüften Modellen bewertet.

Investmentfondsanteile werden mit dem von der Investmentgesellschaft veröffentlichten Rücknahmepreis bewertet.

Bankguthaben und Sonstige Vermögensgegenstände werden zum Nennwert, Festgelder zum Verkehrswert und Verbindlichkeiten zum Rückzahlungsbetrag bewertet.

Nicht notierte Aktien und Beteiligungen werden zu dem aktuellen Verkehrswert bewertet, der bei sorgfältiger Einschätzung nach geeigneten Bewertungsmodellen unter Berücksichtigung der aktuellen Marktgegebenheiten angemessen ist.

Die angewandten Verfahren zur Bewertung des Sondervermögens decken die aus der Covid-Pandemie und aus dem Russland-Ukraine-Krieg herrührenden Marktauswirkungen ab. Darüber hinausgehende Anpassungen waren zum Zeitpunkt der Aufstellung des Jahresberichts nicht erforderlich.

Die in diesem Jahresbericht ausgewiesenen Anlagen werden i.H.v. 96,46% des Fondsvermögens mit handelbaren Börsenkursen oder Marktpreisen und 0,00% zu abgeleiteten Verkehrswerten bzw. validierten Kursstellungen von Brokern bewertet. Die verbleibenden 3,54% des Fondsvermögens bestehen aus Sonstigen Vermögensgegenständen, Sonstigen Verbindlichkeiten sowie Barvermögen.

Angaben zur Transparenz sowie zur Gesamtkostenquote

Gesamtkostenquote (TER) (synthetisch)*)
Allianz Multi Manager Global Balanced 1,42 %

Die Total Expense Ratio (TER) gibt an, wie stark das Fondsvermögen mit Kosten belastet wird. Berücksichtigt wird die Pauschalvergütung sowie gegebenenfalls darüber hinaus anfallende Kosten mit Ausnahme der im Fonds angefallenen Transaktionskosten, Zinsen aus Kreditaufnahme und etwaiger erfolgsabhängiger Vergütungen. Der Aufwandsausgleich für die angefallenen Kosten wird nicht berücksichtigt. Da der Fonds mehr als 10 % seiner Vermögenswerte in andere Investmentfonds („Zielfonds“) anlegen kann, fallen im Zusammenhang mit den Zielfonds weitere Kosten an, die bei der Ermittlung der TER anteilig berücksichtigt werden. Die Summe der im angegebenen Zeitraum berücksichtigten Kosten wird zum durchschnittlichen Fondsvermögen ins Verhältnis gesetzt. Der sich daraus ergebende Prozentsatz ist die TER. Die Berechnungsweise entspricht der gemäß der CESR Guideline 10-674 in Verbindung mit der EU-Verordnung 583/​2010 empfohlenen Methode.

Angaben zur erfolgsabhängigen Vergütung

Eine erfolgsabhängige Vergütung wird auf der Grundlage der im Prospekt definierten Modalitäten von der Verwaltungsgesellschaft erhoben. Die Abrechnungsperiode für eine erfolgsabhängige Vergütung kann von dem Geschäftsjahr des Fonds abweichen. Die Verwaltungsgesellschaft erhält für die jeweilige relevante Abrechnungsperiode nur dann eine erfolgsabhängige Vergütung, wenn der aus positiver Benchmark-Abweichung errechnete Betrag den negativen Vortrag aus der vorangegangenen Abrechnungsperiode am Ende der Abrechnungsperiode übersteigt. In diesem Fall besteht der Vergütungsanspruch der Verwaltungsgesellschaft aus der Differenz beider Beträge. Im Laufe des Geschäftsjahres wird der Stand der performanceabhängigen Verwaltungsvergütung für die aktuelle Abrechnungsperiode regelmäßig – auch zum Geschäftsjahresende – ermittelt und als Verbindlichkeit im Fonds abgegrenzt.

Der Betrag der berechneten erfolgsabhängigen Vergütung des Geschäftsjahres setzt sich somit aus zwei Zeiträumen zusammen:

1. Differenz aus dem Stand zum Geschäftsjahresende des Vorjahres und dem Ende der Abrechnungsperiode.

2. Stand der aktuellen Abrechnungsperiode zum Geschäftsjahresende.

Demzufolge kann, wie in diesem Geschäftsjahr, der Ausweis der berechneten erfolgsabhängigen Vergütung negativ sein. Zum Ende des letzten Geschäftsjahres wurden Verbindlichkeiten im Fonds abgegrenzt, die zum Ende dieses Geschäftsjahres ganz (per Ende der Abrechnungsperiode wurde keine erfolgsabhängige Vergütung gezahlt) bzw. teilweise (per Ende der Abrechnungsperiode wurde eine erfolgsabhängige Vergütung gezahlt) aufgelöst wurden.

Die hier ausgewiesene erfolgsabhängige Vergütung kann aufgrund des Ertragsausgleichs von den in der Ertrags- und Aufwandsrechnung ausgewiesenen Beträgen abweichen.

Der tatsächliche Betrag der berechneten erfolgsabhängigen Vergütung
Allianz Multi Manager Global Balanced 0,00
Erfolgsabhängige Vergütung in % des durchschnittlichen Nettoinventarwertes
Allianz Multi Manager Global Balanced

An die Verwaltungsgesellschaft oder Dritte gezahlte Pauschalvergütungen

Allianz Multi Manager Global Balanced 713.378,75 EUR

Der Gesellschaft fließen keine Rückvergütungen der aus dem jeweiligen Sondervermögen an die Verwahrstelle und an Dritte zu leistenden Vergütungen und Aufwendungserstattungen zu.

Die Gesellschaft hat im Berichtszeitraum mehr als 10% der vereinnahmten Pauschalvergütung des Sondervermögens an Vermittler von Anteilen des Sondervermögens auf den Bestand von vermittelten Anteilen gezahlt.

Ausgabeauf- und Rücknahmeabschläge, die dem Sondervermögen für den Erwerb und die Rücknahme von Investmentanteilen berechnet wurden

Verwaltungsvergütungssatz für im Sondervermögen gehaltene Investmentanteile

AGIF-All.Dynamic Commodities Act. au Port. W9 Dis. 0,38 % p.a.
AGIF-All.Enhanced Sh.Term Euro Inhaber Anteile W 0,10 % p.a.
AGIF-All.Europe Equity Growth Inhaber Anteile IT 0,75 % p.a.
AGIF-All.Gl.Metals+Mining Inhaber Anteile IT 0,75 % p.a.
AGIF-Allianz Euro Credit SRI Inh. Anteile W 0,27 % p.a.
AGIF-Allianz Europe Equ.Value Inh.Ant.Aktienzis I 0,75 % p.a.
AGIF-Allianz Strategic Bond A.au Port. WT9H2 Acc. 0,27 % p.a.
AIS-Amundi S&P 500 U.ETF Namens-Anteile C Cap. 0,05 % p.a.
AXA World Fds-Gl.Infl.Sh.D.Bds Nam.-Ant.I Cap. Hdg 0,25 % p.a.
Allianz Euro Rentenfonds Inhaber-Anteile P 0,28 % p.a.
Allianz GIF-Allianz Green Bond Inhaber-Anteile W 0,27 % p.a.
AllianzGI Fund-AdvFixIncShoDur Inhaber Anteile W 0,10 % p.a.
Amundi Fds-Europ. Equity Value Act.Nom. I2 Unh. A. 0,70 % p.a.
Aramea Rendite Plus Nachhaltig Inhaber-Anteile I 0,95 % p.a.
Artemis Fds(L)- US Ext.Alpha Act. Nom. I Acc. 0,90 % p.a.
Assenagon Alpha Volatility Namens-Anteile I 0,80 % p.a.
BAKERSTEEL Gl.F.-Precious Met. Inhaber-Anteile D n.v.
BGF-Asian High Yield Bond Fd Act. Nom. A2 Acc. n.v.
BNP Paribas Japan Small Cap Act. Nom. Cap. I n.v.
Bellevue(L)-BB Adm.Healt.Str. Namens-Anteile I2 n.v.
BkRk I ICAV-Blackrock G.Impact Reg.Shs Z Acc. n.v.
BlueBay Fds-Inv.Gr.Euro Agg.Bd Nam.-Ant. I 0,50 % p.a.
Carmignac Portf.-Credit Namens-Ant. FW Acc. 0,80 % p.a.
Comgest Growth PLC-Europe Reg.Shares I Dis. 1,00 % p.a.
DNB Fd-DNB Technology Namens-Anteile IA Cap. 0,75 % p.a.
Exane Fds 1-Exane Integrale Fd Actions Nom. S Cap. 1,00 % p.a.
F.Sent.Inv.Gl.U.-FS Gl.L.Infr. Reg.Shs VI Dis. n.v.
F.Sent.Inv.Gl.U.-FSSA Jap.Equ. Reg.Shares VI Acc. 1,00 % p.a.
Flossbach von Storch-Bd Oppor. Act. au Port.Q Dis. n.v.
Fr.Temp.Inv.Fds-F.Eur.Tot.Ret. Act. Nom. S Acc. n.v.
Helium Fd-Helium Performance Actions-Nom. E Cap 1,25 % p.a.
Helium Fd-Helium Performance Actions-Nom. S Cap. 1,00 % p.a.
Invesco Fds-Invesco Euro Bd Fd Actions Nom.Z Acc 0,38 % p.a.
InvescoMI S&P US Fin ETF Reg.Shares Acc 0,30 % p.a.
JPMorgan-Asia Growth Fund A.N.JPM Asia Gr.A(acc) n.v.
JPMorgan-Asia Growth Fund Act. Nom. I2 hgd Acc. 0,60 % p.a.
Jupiter Gl.Fd-J.G.Em.M.S.D.Bd Namens-Ant. I Acc. 0,55 % p.a.
LFIS Vision UCITS – Premia Actions Nom. EB 1,00 % p.a.
LOYS FCP – Premium Dividende Act. Nom. I Dis. n.v.
M&G(L)IF1-M&G(L)Euro.Str.Val. Act. Nom. A Acc. 1,50 % p.a.
MS Invt Fds-Global Sustain Fd Actions Nom.J Acc. 0,50 % p.a.
MUL-LY.EO Go.Bd 7-10Y(DR)U.E. Nam.-An. Acc 0,16 % p.a.
Man F.-M.GLG Jap.CoreAl.Eq. Reg.Sh. IXX H EO Acc. 0,55 % p.a.
NN (L) – Green Bond Act. Nom. I CAP 0,20 % p.a.
Nordea 1 – Alpha 10 MA Fund Actions Nominatives BP n.v.
Pictet-Global Environm.Opport. Nam.-Ant. J DY 0,67 % p.a.
Pictet-Global Environm.Opport. Namens-Anteile P dy n.v.
SPDR S&P US Divid.Aristocr.ETF Reg.Shares (Dist) 0,35 % p.a.
Schroder ISF Euro Bond Namensanteile A Acc 0,75 % p.a.
UBS(L)FS-MSCI EMU Soc.Resp. UE Namens-Ant. A-dis 0,28 % p.a.
Vontobel Fund-Clean Technology Act. Nominatives B n.v.
Xtr.(IE)-MSCI USA ESG UCI.ETF Reg.Shares 1C 0,05 % p.a.
iS.EO G.B.C.1.5-10.5y.U.ETF DE Inhaber-Anteile 0,16 % p.a.
iShsII-EO Gov.Bd 15-30yr U.ETF Reg.Shares 0,20 % p.a.
iShsII-EO Govt Bd 7-10yr U.ETF Reg.Shares 0,18 % p.a.
iShsII-MSCI Europe SRI U.ETF Reg.Shs (Acc) 0,30 % p.a.
iShsIII-Core EO Govt Bd U.ETF Reg.Shares 0,20 % p.a.
iShsIV-Edge MSCI USA V.F.U.ETF Reg.Shares n.v.

*) Durch Kalkulation mit dem durchschnittlichen NAV können geringfügige Rundungsdifferenzen zur Pauschalvergütung entstanden sein.

Wesentliche sonstige Erträge und sonstige Aufwendungen

Sonstige Erträge
Allianz Multi Manager Global Balanced Bestandsvergütung EUR 43.236,47
Sonstige Aufwendungen
Allianz Multi Manager Global Balanced Gebühren für Quellensteuerrückerstattung EUR -2.380,00
Transaktionskosten im Geschäftsjahr (inkl. Transaktionskosten im Zusammenhang mit Wertpapiergeschäften (nicht in der E+A-Rechnung enthalten)) gesamt
Allianz Multi Manager Global Balanced 635,58 EUR

Weitere zum Verständnis des Berichts erforderliche Angaben

Erläuterung der Nettoveränderung

Die Ermittlung der Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne und Verluste erfolgt dadurch, dass in jedem Berichtszeitraum die in den Anteilspreis einfließenden Wertansätze der Vermögensgegenstände mit den jeweiligen historischen Anschaffungskosten verglichen werden, die Höhe der positiven Differenzen in die Summe der nicht realisierten Gewinne einfließt, die Höhe der negativen Differenzen in die Summe der nicht realisierten Verluste einfließt und aus dem Vergleich der Summenpositionen zum Ende des Berichtszeitraumes mit den Summenpositionen zum Anfang des Berichtszeitraumes die Nettoveränderungen ermittelt werden.

Erläuterung des Verwaltungsvergütungssatzes für im Sondervermögen gehaltene Investmentanteile

Zum Zeitpunkt des Geschäftsjahresendes und der Jahresabschlusserstellung lagen uns bei den mit n.v. angegebenen Investmentanteilen keine Verwaltungsvergütungssätze vor.

Zusätzliche Anhangangaben gemäß der Verordnung (EU) 2015/​2365 betreffend Wertpapierfinanzierungsgeschäfte

Der betrachtete Fonds war während des Berichtszeitraums in keinerlei Wertpapierfinanzierungsgeschäfte nach Verordnung (EU) 2015/​2365 investiert, weshalb im Folgenden kein Ausweis zu dieser Art von Geschäften gemacht wird.

Angaben zur Transparenz der Förderung von ökologischen oder sozialen Merkmalen und nachhaltigen Investitionen

Die diesem Finanzprodukt zugrunde liegenden Investitionen berücksichtigen nicht die EU-Kriterien für ökologisch nachhaltige Wirtschaftsaktivitäten.

Angaben zur Mitarbeitervergütung (alle Werte in EUR) der Allianz Global Investors GmbH für das Geschäftsjahr vom 01.01.2021 bis zum 31.12.2021

Die folgende Aufstellung zeigt die Gesamtsumme der im abgelaufenen Geschäftsjahr tatsächlich gezahlten Vergütungszahlen für Mitarbeiter der Allianz Global Investors GmbH gegliedert in fixe und variable Bestandteile sowie nach Geschäftsleitern, Risikoträgern, Beschäftigten mit Kontrollfunktionen und Mitarbeitern, die eine Gesamtvergütung erhalten, auf Grund derer sie sich in derselben Einkommensstufe befinden wie Geschäftsleiter und Risikoträger.

AllianzGI GmbH, Vergütung 2021

alle Werte in EUR

tatsächlich gezahlte Vergütung (cash-flow 2021)

Anzahl Mitarbeiter 1.668
davon Risk Taker davon Geschäftsleiter davon andere Risk Taker davon mit Kontrollfunktion davon mit gleichem Einkommen
Fixe Vergütung 155.709.850 6.149.684 853.418 1.430.671 220.480 3.645.115
Variable Vergütung 103.775.068 10.383.891 746.730 1.949.415 155.462 7.532.283
Gesamtvergütung 259.484.918 16.533.575 1.600.148 3.380.086 375.942 11.177.398

Die Angaben zur Mitarbeitervergütung enthalten keine Vergütungen, die von ausgelagerten Managern an deren Mitarbeiter gezahlt werden.

Festlegung der Vergütung

AllianzGI unterliegt den für die Kapitalverwaltungsgesellschaften geltenden aufsichtsrechtlichen Vorgaben im Hinblick auf die Gestaltung des Vergütungssystems. Für die Entscheidung über die Festlegung der Vergütung der Mitarbeiter ist regelmäßig die Geschäftsführung der Gesellschaft zuständig. Für die Geschäftsführung selbst liegt die Entscheidung über die Festlegung der Vergütung beim Gesellschafter.

Die Gesellschaft hat einen Vergütungsausschuss eingerichtet, der die gesetzlich vorgeschriebenen Aufgaben wahrnimmt. Dieser Vergütungsausschuss setzt sich zusammen aus zwei Mitgliedern des Aufsichtsrats der Gesellschaft, die jeweils vom Aufsichtsrat gewählt werden, wobei ein Mitglied ein Mitarbeitervertreter sein sollte.

Der Bereich Personal entwickelte in enger Zusammenarbeit mit den Bereichen Risikomanagement und Recht & Compliance sowie externen Beratern und unter Einbindung der Geschäftsführung die Vergütungspolitik der Gesellschaft unter den Anforderungen der OGAW und AIFM-Richtlinie. Diese Vergütungspolitik gilt sowohl für die in Deutschland ansässige Gesellschaft als auch deren Zweigniederlassungen.

Vergütungsstruktur

Die Hauptkomponenten der monetären Vergütung sind das Grundgehalt, das typischerweise den Aufgabenbereich, Verantwortlichkeiten und Erfahrung widerspiegelt, wie sie für eine bestimmte Funktion erforderlich sind, sowie die Gewährung einer jährlichen variablen Vergütung.

Die Summe der unternehmensweit bereitzustellenden variablen Vergütungen ist vom Geschäftserfolg sowie der Risikoposition des Unternehmens abhängig und schwankt daher von Jahr zu Jahr. In diesem Rahmen orientiert sich die Zuweisung konkreter Beträge zu einzelnen Mitarbeitern an der Leistung des Mitarbeiters bzw. seiner Abteilung während der jeweiligen Betrachtungsperiode.

Die variable Vergütung umfasst eine jährliche Bonuszahlung in bar nach Abschluss des Geschäftsjahres. Für Beschäftige deren variable Vergütung einen bestimmten Wert überschreitet, wird ein signifikanter Anteil der jährlichen variablen Vergütung um drei Jahre aufgeschoben.

Die aufgeschobenen Anteile steigen entsprechend der Höhe der variablen Vergütung. Die Hälfte des aufgeschobenen Betrags ist an die Leistung des Unternehmens gebunden, die andere Hälfte wird in von AllianzGI verwaltete Fonds investiert. Die letztendlich zur Auszahlung kommenden Beträge sind vom Geschäftserfolg des Unternehmens oder der Wertentwicklung von Anteilen an bestimmten Investmentfonds während einer mehrjährigen Periode abhängig.

Des Weiteren können die aufgeschobenen Vergütungselemente gemäß der Planbedingungen verfallen.

Leistungsbewertung

Die Höhe der Zahlung an die Mitarbeiter ist an qualitative und quantitative Leistungsindikatoren geknüpft.

Für Investment Manager, deren Entscheidungen große Auswirkungen auf den Erfolg der Investmentziele unserer Kunden haben, orientieren sich quantitative Indikatoren an einer nachhaltigen Anlage-Performance. Insbesondere bei Portfolio Managern orientiert sich das quantitative Element an der Benchmark des Kundenportfolios oder an der vom Kunden vorgegebenen Renditeerwartung – gemessen über einen Zeitraum von einem Jahr sowie von drei Jahren.

Zu den Zielen von Mitarbeitern im direkten Kundenkontakt gehört auch die unabhängig gemessene Kundenzufriedenheit.

Die Vergütung der Mitarbeiter in Kontrollfunktionen ist nicht unmittelbar an den Geschäftserfolg einzelner von der Kontrollfunktion überwachten Bereiche gekoppelt.

Risikoträger

Als Risikoträger wurden folgende Mitarbeitergruppen qualifiziert: Mitarbeiter der Geschäftsleitung, Risikoträger und Mitarbeiter mit Kontrollfunktionen (welche anhand aktueller Organisation Diagramme und Stellenprofile identifiziert, sowie anhand einer Einschätzung hinsichtlich des Einflusses auf das Risikoprofils beurteilt wurden) sowie alle Mitarbeiter, die eine Gesamtvergütung erhalten, aufgrund derer sie sich in derselben Einkommensstufe befinden wie Mitglieder der Geschäftsleistung und Risikoträger, und deren Tätigkeit sich wesentlich auf die Risikoprofile der Gesellschaft und der von dieser verwalteten Investmentvermögen auswirkt.

Risikovermeidung

AllianzGI verfügt über ein umfangreiches Risikoreporting, das sowohl aktuelle und zukünftige Risiken im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit berücksichtigt. Risiken, welche den Risikoappetit der Organisation überschreiten, werden unserem Globalen Vergütungsausschuss vorgelegt, welcher ggf. über die eine Anpassung des Gesamt-Vergütungspools entscheidet.

Auch individuelle variable Vergütung kann im Fall von Verstößen gegen unsere Compliance Richtlinien oder durch Eingehen zu hoher Risiken für das Unternehmen reduziert oder komplett gestrichen werden.

Jährliche Überprüfung und wesentliche Änderungen des Vergütungssystems

Der Vergütungsausschuss hat während der jährlichen Überprüfung des Vergütungssystems, einschließlich der Überprüfung der bestehenden Vergütungsstrukturen sowie der Umsetzung und Einhaltung der regulatorischen Anforderungen, keine Unregelmäßigkeiten festgestellt. Durch diese zentrale und unabhängige Überprüfung wurde zudem festgestellt, dass die Vergütungspolitik gemäß den vom Aufsichtsrat festgelegten Vergütungsvorschriften umgesetzt wurde. Ferner gab es im abgelaufenen Geschäftsjahr keine wesentlichen Änderungen der Vergütungspolitik.

Allianz Multi Manager Global Balanced

 

Frankfurt am Main, den 13. September 2022

Allianz Global Investors GmbH

Die Geschäftsführung

VERMERK DES UNABHÄNGIGEN ABSCHLUSSPRÜFERS

An die Allianz Global Investors GmbH, Frankfurt am Main

Prüfungsurteil

Wir haben den Jahresbericht nach § 7 KARBV des Sondervermögens Allianz Multi Manager Global Balanced – bestehend aus dem Tätigkeitsbericht für das Geschäftsjahr vom 1. Juni 2021 bis zum 31. Mai 2022, der Vermögensübersicht und der Vermögensaufstellung zum 31. Mai 2022, der Ertrags- und Aufwandsrechnung, der Verwendungsrechnung, der Entwicklungsrechnung für das Geschäftsjahr vom 1. Juni 2021 bis zum 31. Mai 2022 sowie der vergleichenden Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre, der Aufstellung der während des Berichtszeitraums abgeschlossenen Geschäfte, soweit diese nicht mehr Gegenstand der Vermögensaufstellung sind, und dem Anhang – geprüft.

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht der beigefügte Jahresbericht nach § 7 KARBV in allen wesentlichen Belangen den Vorschriften des deutschen Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) und den einschlägigen europäischen Verordnungen und ermöglicht es unter Beachtung dieser Vorschriften, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen.

Grundlage für das Prüfungsurteil

Wir haben unsere Prüfung des Jahresberichts nach § 7 KARBV in Übereinstimmung mit § 102 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung durchgeführt. Unsere Verantwortung nach diesen Vorschriften und Grundsätzen ist im Abschnitt „Verantwortung des Abschlussprüfers für die Prüfung des Jahresberichts nach § 7 KARBV“ unseres Vermerks weitergehend beschrieben. Wir sind von der Allianz Global Investors GmbH (im Folgenden die „Kapitalverwaltungsgesellschaft“) unabhängig in Übereinstimmung mit den deutschen handelsrechtlichen und berufsrechtlichen Vorschriften und haben unsere sonstigen deutschen Berufspflichten in Übereinstimmung mit diesen Anforderungen erfüllt. Wir sind der Auffassung, dass die von uns erlangten Prüfungsnachweise ausreichend und geeignet sind, um als Grundlage für unser Prüfungsurteil zum Jahresbericht nach § 7 KARBV zu dienen.

Sonstige Informationen

Die gesetzlichen Vertreter sind für die sonstigen Informationen verantwortlich. Die sonstigen Informationen umfassen die Publikation „Jahresbericht“- ohne weitergehende Querverweise auf externe Informationen -, mit Ausnahme des geprüften Jahresberichts nach § 7 KARBV sowie unseres Vermerks.

Unsere Prüfungsurteile zum Jahresbericht nach § 7 KARBV erstrecken sich nicht auf die sonstigen Informationen, und dementsprechend geben wir weder ein Prüfungsurteil noch irgendeine andere Form von Prüfungsschlussfolgerung hierzu ab.

Im Zusammenhang mit unserer Prüfung haben wir die Verantwortung, die sonstigen Informationen zu lesen und dabei zu würdigen, ob die sonstigen Informationen

wesentliche Unstimmigkeiten zum Jahresbericht nach § 7 KARBV oder unseren bei der Prüfung erlangten Kenntnissen aufweisen oder

anderweitig wesentlich falsch dargestellt erscheinen.

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter für den Jahresbericht nach § 7 KARBV

Die gesetzlichen Vertreter der Kapitalverwaltungsgesellschaft sind verantwortlich für die Aufstellung des Jahresberichts nach § 7 KARBV, der den Vorschriften des deutschen KAGB und den einschlägigen europäischen Verordnungen in allen wesentlichen Belangen entspricht und dafür, dass der Jahresbericht nach § 7 KARBV es unter Beachtung dieser Vorschriften ermöglicht, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen. Ferner sind die gesetzlichen Vertreter verantwortlich für die internen Kontrollen, die sie in Übereinstimmung mit diesen Vorschriften als notwendig bestimmt haben, um die Aufstellung eines Jahresberichts nach § 7 KARBV zu ermöglichen, der frei von wesentlichen – beabsichtigten oder unbeabsichtigten – falschen Darstellungen ist.

Bei der Aufstellung des Jahresberichts nach § 7 KARBV sind die gesetzlichen Vertreter dafür verantwortlich, Ereignisse, Entscheidungen und Faktoren, welche die weitere Entwicklung des Investmentvermögens wesentlich beeinflussen können, in die Berichterstattung einzubeziehen. Das bedeutet unter anderem, dass die gesetzlichen Vertreter bei der Aufstellung des Jahresberichts nach § 7 KARBV die Fortführung des Sondervermögens durch die Kapitalverwaltungsgesellschaft zu beurteilen haben und die Verantwortung haben, Sachverhalte im Zusammenhang mit der Fortführung des Sondervermögens, sofern einschlägig, anzugeben.

Verantwortung des Abschlussprüfers für die Prüfung des Jahresberichts nach § 7 KARBV

Unsere Zielsetzung ist, hinreichende Sicherheit darüber zu erlangen, ob der Jahresbericht nach § 7 KARBV als Ganzes frei von wesentlichen – beabsichtigten oder unbeabsichtigten – falschen Darstellungen ist, sowie einen Vermerk zu erteilen, der unser Prüfungsurteil zum Jahresbericht nach § 7 KARBV beinhaltet.

Hinreichende Sicherheit ist ein hohes Maß an Sicherheit, aber keine Garantie dafür, dass eine in Übereinstimmung mit § 102 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung durchgeführte Prüfung eine wesentliche falsche Darstellung stets aufdeckt. Falsche Darstellungen können aus Verstößen oder Unrichtigkeiten resultieren und werden als wesentlich angesehen, wenn vernünftigerweise erwartet werden könnte, dass sie einzeln oder insgesamt die auf der Grundlage dieses Jahresberichts nach § 7 KARBV getroffenen wirtschaftlichen Entscheidungen von Adressaten beeinflussen.

Während der Prüfung üben wir pflichtgemäßes Ermessen aus und bewahren eine kritische Grundhaltung. Darüber hinaus

identifizieren und beurteilen wir die Risiken wesentlicher – beabsichtigter oder unbeabsichtigter – falscher Darstellungen im Jahresbericht nach § 7 KARBV, planen und führen Prüfungshandlungen als Reaktion auf diese Risiken durch sowie erlangen Prüfungsnachweise, die ausreichend und geeignet sind, um als Grundlage für unser Prüfungsurteil zu dienen. Das Risiko, dass wesentliche falsche Darstellungen nicht aufgedeckt werden, ist bei Verstößen höher als bei Unrichtigkeiten, da Verstöße betrügerisches Zusammenwirken, Fälschungen, beabsichtigte Unvollständigkeiten, irreführende Darstellungen bzw. das Außerkraftsetzen interner Kontrollen beinhalten können.

gewinnen wir ein Verständnis von dem für die Prüfung des Jahresberichts nach § 7 KARBV relevanten internen Kontrollsystem, um Prüfungshandlungen zu planen, die unter den gegebenen Umständen angemessen sind, jedoch nicht mit dem Ziel, ein Prüfungsurteil zur Wirksamkeit dieses Systems der Kapitalverwaltungsgesellschaft abzugeben

beurteilen wir die Angemessenheit der von den gesetzlichen Vertretern der Kapitalverwaltungsgesellschaft bei der Aufstellung des Jahresberichts nach § 7 KARBV angewandten Rechnungslegungsmethoden sowie die Vertretbarkeit der von den gesetzlichen Vertretern dargestellten geschätzten Werte und damit zusammenhängenden Angaben.

ziehen wir Schlussfolgerungen auf der Grundlage erlangter Prüfungsnachweise, ob eine wesentliche Unsicherheit im Zusammenhang mit Ereignissen oder Gegebenheiten besteht, die bedeutsame Zweifel an der Fortführung des Sondervermögens durch die Kapitalverwaltungsgesellschaft aufwerfen können. Falls wir zu dem Schluss kommen, dass eine wesentliche Unsicherheit besteht, sind wir verpflichtet, im Vermerk auf die dazugehörigen Angaben im Jahresbericht nach § 7 KARBV aufmerksam zu machen oder, falls diese Angaben unangemessen sind, unser Prüfungsurteil zu modifizieren. Wir ziehen unsere Schlussfolgerungen auf der Grundlage der bis zum Datum unseres Vermerks erlangten Prüfungsnachweise. Zukünftige Ereignisse oder Gegebenheiten können jedoch dazu führen, dass das Sondervermögen durch die Kapitalverwaltungsgesellschaft nicht fortgeführt wird.

beurteilen wir die Gesamtdarstellung, den Aufbau und den Inhalt des Jahresberichts nach § 7 KARBV einschließlich der Angaben sowie ob der Jahresbericht nach § 7 KARBV die zugrunde liegenden Geschäftsvorfälle und Ereignisse so darstellt, dass der Jahresbericht nach § 7 KARBV es unter Beachtung der Vorschriften des deutschen KAGB und der einschlägigen europäischen Verordnungen ermöglicht, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen.

Wir erörtern mit den für die Überwachung Verantwortlichen unter anderem den geplanten Umfang und die Zeitplanung der Prüfung sowie bedeutsame Prüfungsfeststellungen, einschließlich etwaiger Mängel im internen Kontrollsystem, die wir während unserer Prüfung feststellen.

 

Frankfurt am Main, den 13. September 2022

PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

 

Sonja Panter ppa. Stefan Gass
Wirtschaftsprüferin Wirtschaftsprüfer

Weitere Informationen (nicht durch das Testat erfasst)

Wertentwicklung des Fonds

Fonds Vergleichsindex
80% JP MORGAN EMU BOND INDEX RETURN, 10% MSCI EUROPE TOTAL RETURN (NET), 10% MSCI WORLD EX EUROPE TOTAL RETURN (NET) REBASED LAST BUSINESS DAY OF MONTH IN EUR
% %
1 Jahr 31.05.2021 – 31.05.2022 -7,63 -7,14
2 Jahre 31.05.2020 – 31.05.2022 -3,96 -1,78
3 Jahre 31.05.2019 – 31.05.2022 -0,91 2,32
4 Jahre 31.05.2018 – 31.05.2022 1,28 7,05
5 Jahre 31.05.2017 – 31.05.2022 1,43 8,72
10 Jahre 31.05.2012 – 31.05.2022 33,92 52,91

Vergleichsindex: für das jeweilige Anlagesegment als repräsentativ angesehener Index, der ggf. zur Berechnung einer erfolgsabhängigen Vergütung herangezogen wird. Berechnungsbasis Anteilwert (Ausgabeaufschläge nicht berücksichtigt); ggf. Ausschüttungen wieder angelegt. Berechnung nach der BVI-Methode. Zahlen aus der Vergangenheit garantieren keine zukünftige Wertentwicklung.

Unterverwahrung (nicht durch das Testat erfasst)

Die Verwahrstelle hat die Verwahraufgaben generell auf die nachfolgend aufgeführten Unternehmen (Unterverwahrer) übertragen. Die Unterverwahrer werden dabei entweder als Zwischenverwahrer, Unterverwahrer oder Zentralverwahrer tätig, wobei sich die Angaben jeweils auf Vermögensgegenstände in den nachfolgend genannten Ländern bzw. Märkten beziehen:

Land bzw. Markt Unterverwahrer
Ägypten Citibank N.A.
Albanien Raiffeisen Bank sh.a.
Argentinien Citibank N.A.
Australien The Hongkong and Shanghai Banking Corporation Ltd.
Bahrain HSBC Bank Middle East Limited
Bangladesch Standard Chartered Bank
Belgien BNP Paribas Securities Services, S.C.A.
Benin Standard Chartered Bank Cote d’Ivoire S.A., Abidjan, Elfenbeinküste
Bermuda HSBC Bank Bermuda Limited
Bosnien und Herzegowina UniCredit Bank d.d.
Botswana Standard Chartered Bank Botswana Limited
Brasilien Citibank N.A.
Bulgarien Citibank Europe plc, Zweigniederlassung Bulgarien UniCredit Bulbank AD
Burkina Faso Standard Chartered Bank Cote d’Ivoire S.A., Abidjan, Elfenbeinküste
Chile Banco de Chile
China – A-Aktien-Markt HSBC Bank (China) Company Limited China Construction Bank Corporation
China – B-Aktien-Markt HSBC Bank (China) Company Limited China Construction Bank Corporation Standard Chartered Bank (Hong Kong) Limited
China – Shanghai -Hong Kong Stock Connect The Hongkong and Shanghai Banking Corporation Limited Citibank N.A.
Costa Rica Banco BCT S.A.
Dänemark Skandinaviska Enskilda Banken AB (publ), Schweden (handelt durch ihre Zweigniederlassung in Kopenhagen)
Deutschland Deutsche Bank AG State Street Bank International GmbH
Elfenbeinküste Standard Chartered Bank Cote d’Ivoire S.A.
Estland AS SEB Pank
Eswatini (vorher Swasiland) Standard Bank Eswatini Limited
Finnland Skandinaviska Enskilda Banken AB (publ), Schweden (handelt durch ihre Zweigniederlassung in Helsinki)
Frankreich BNP Paribas Securities Services, S.C.A.
Ghana Standard Chartered Bank Ghana Plc
Griechenland BNP Paribas Securities Services S.C.A.
Großbritannien State Street Bank and Trust Company, Zweigniederlassung Großbritannien
Guinea-Bissau Standard Chartered Bank Cote d’Ivoire S.A., Abidjan, Elfenbeinküste
Hongkong The Hongkong and Shanghai Banking Corporation Limited
Indien Deutsche Bank AG Citibank N.A.
Indonesien Deutsche Bank AG
Irland State Street Bank and Trust Company, Zweigniederlassung Grossbritanien
Island Landsbankinn hf.
Israel Bank Hapoalim B.M.
Italien Intesa Sanpaolo S.p.A.
Japan The Hongkong and Shanghai Banking Corporation Limited Mizuho Bank, Limited
Jordanien Standard Chartered Bank, Zweigniederlasung Shmeissani
Kanada State Street Trust Company Canada
Kasachstan JSC Citibank Kasachstan
Katar HSBC Bank Middle East Limited
Kenia Standard Chartered Bank Kenya Limited
Kolumbien Cititrust Colombia, S.A. Sociedad Fiduciaria
Kroatien Privredna Banka Zagreb d.d. Zagrebacka Banka d.d.
Kuwait HSBC Bank Middle East Limited
Lettland AS SEB banka
Litauen AB SEB bankas
Malawi Standard Bank PLC
Malaysia Standard Chartered Bank (Malaysia) Berhad
Mali Standard Chartered Bank Cote d’Ivoire S.A., Abidjan, Elfenbeinküste
Marokko Citibank Maghreb S.A.
Mauritius The Hongkong and Shanghai Banking Corporation Limited
Mexiko Banco Nacional de México S.A.
Namibia Standard Bank Namibia Limited
Neuseeland The Hongkong and Shanghai Banking Corporation Limited
Niederlande BNP Paribas Securities Services, S.C.A.
Niger Standard Chartered Bank Cote d’Ivoire S.A., Abidjan, Elfenbeinküste
Nigeria Stanbic IBTC Bank Plc.
Norwegen Skandinaviska Enskilda Banken AB (publ), Schweden (handelt durch ihre Zweigniederlassung in Oslo)
Oman HSBC Bank Oman S.A.O.G.
Österreich UniCredit Bank Austria AG Deutsche Bank AG
Pakistan Deutsche Bank AG
Panama Citibank N.A.
Peru Citibank del Perú S.A.
Philippinen Standard Chartered Bank
Polen Bank Handlowy w Warszawie S.A.
Portugal Deutsche Bank AG, Niederlande
Republik Georgien JSC Bank of Georgia
Republik Korea The Hongkong and Shanghai Banking Corporation Limited Deutsche Bank AG
Republik Srpska UniCredit Bank d.d.
Rumänien Citibank Europe plc, Dublin, Zweigniederlassung Rumänien
Russland AO Citibank
Sambia Standard Chartered Bank Zambia Plc.
Saudi-Arabien HSBC Saudi Arabia Saudi British Bank
Schweden Skandinaviska Enskilda Banken AB (publ)
Schweiz UBS Switzerland AG Credit Suisse (Switzerland) Limited
Senegal Standard Chartered Bank Cote d’Ivoire S.A., Abidjan, Elfenbeinküste
Serbien UniCredit Bank Serbia JSC
Simbabwe Stanbic Bank Zimbabwe Limited
Singapur Citibank N.A.
Slowakische Republik UniCredit Bank Czech Republic and Slovakia, a.s.
Slowenien UniCredit Banka Slovenija d.d.
Spanien Deutsche Bank S.A.E.
Sri Lanka The Hongkong and Shanghai Banking Corporation Limited
Südafrika Standard Bank of South Africa Limited FirstRand Bank Limited
Taiwan – R.O.C. Standard Chartered Bank (Taiwan) Limited
Tansania Standard Chartered Bank (Tanzania) Limited
Thailand Standard Chartered Bank (Thai) Public Company Limited
Togo Standard Chartered Bank Cote d’Ivoire S.A., Abidjan, Elfenbeinküste
Tschechische Republik Ceskoslovenská obchodnì banka, a.s. UniCredit Bank Czech Republic and Slovakia, a.s.
Tunesien Union Internationale de Banques
Türkei Citibank A.S.
Uganda Standard Chartered Bank Uganda Limited
Ukraine JSC Citibank
Ungarn UniCredit Bank Hungary Zrt. Citibank Europe plc Magyarországi Fióktelepe
Uruguay Banco Itaú Uruguay S.A.
Vereinigte Arabische Emirate – Abu Dhabi Securities Exchange (ADX) HSBC Bank Middle East Limited
Vereinigte Arabische Emirate – DFM HSBC Bank Middle East Limited
Vereinigte Arabische Emirate – Dubai International Financial Center (DIFC) HSBC Bank Middle East Limited
Vereinigte Staaten State Street Bank and Trust Company
Vietnam HSBC Bank (Vietnam) Limited
Zypern BNP Paribas Securities Services, S.C.A., Griechenland

Weitergehende Informationen über den Fonds finden sich in den Wesentlichen Anlegerinformationen und im Verkaufsprospekt.

Weitere Informationen (nicht durch das Testat erfasst)

Ihre Partner

Allianz Global Investors GmbH Bockenheimer Landstraße 42-44 60323 Frankfurt am Main Kundenservice Hof

Telefon: 09281-72 20

Telefax: 09281-72 24 61 15

09281-72 24 61 16

E-Mail: info@allianzgi.de

Gezeichnetes und eingezahltes Kapital: 49,9 Mio. Euro

Stand: 31.12.2021

Gesellschafter

Allianz Asset Management GmbH München

Aufsichtsrat

Tobias C. Pross

Mitglied der Geschäftsführung

der Allianz Global lnvestors Holdings GmbH CEO Allianz Global Investors

München (Vorsitzender)

Klaus-Dieter Herberg

Allianz Networks Germany

Allianz Global Investors GmbH

München

Giacomo Campora

CEO Allianz Bank

Financial Advisers S.p.A.

Mailand

(stellvertretender Vorsitzender)

Prof. Dr. Michael Hüther

Direktor und Mitglied des Präsidiums Institut der deutschen Wirtschaft

Köln

David Newman

CIO Global High Yield

Allianz Global Investors GmbH UK Branch

London

Isaline Marcel

Mitglied Geschäftsführung

der Allianz Asset Management GmbH München.

Geschäftsführung

Alexandra Auer (Vorsitzende)

Ludovic Lombard

Ingo Mainert

Dr. Thomas Schindler

Petra Trautschold

Birte Trenkner

Verwahrstelle

State Street Bank International GmbH

Brienner Strasse 59

80333 München

Eigenkapital der State Street Bank International GmbH: EUR 109,4 Mio. Stand: 31.12.2021

Besondere Orderannahmestellen

Fondsdepot Bank GmbH

Windmühlenweg 12 95030 Hof

State Street Bank International GmbH

Zweigniederlassung Luxemburg 49, Avenue J.F. Kennedy

L-1855 Luxemburg

Abschlussprüfer

PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Friedrich-Ebert-Anlage 35-37 60327 Frankfurt am Main

Stand: 31. Mai 2022

Sie erreichen uns auch über Internet: https:/​/​de.allianzgi.com

Allianz Global Investors GmbH

Bockenheimer Landstraße 42-44 60323 Frankfurt am Main info@allianzgi.de https:/​/​de.allianzgi.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here